Menü

Ein toller Einstieg!

Eine Woche ging schnell vorüber, aber die Schülerinnen und Schüler drei Schulen, dem Collège René Cassin, der Kardinal-von-Galen-Realschule und der Sekundarschule Telgte, werden noch lange an den Aufenthalt der „Deutschen“ in Brenouille denken.

Obwohl auf Grund der aktuellen Gefahrensituation in Frankreich zwei sehr interessante Angebote – die Tage in Paris und im Schloss von Versailles – sicherheitshalber aus dem Programm genommen wurden, hatten die Sekundarschülerinnen und –schüler sehr viel Spaß bei ihren Aktivitäten und mit ihren Austausch­partnerinnen und –partnern.

Großen Eindruck hinterließ das Schloss von Compiègne, das von Napoleon dem Dritten erbaut und bewohnt wurde und heute jedermann zur Besichtigung offen steht. Auch der Schlossgarten wusste zu gefallen: einerseits, da es um ihn eine die deutschen Gäste faszinierende Legende gibt, und zum anderen, da der wunderbare Sommertag auch zu einem schönen Picknick mit anschließendem Verweilen unter den großen Bäumen einlud.

Heiß und nass her ging es im „parc Astérix“. Fahrgeschäfte wie ‚le grand huit‘ (Achterbahn) oder „le grand splatch“ (Wasserattraktion) bereiteten den Deutschen und Franzosen meist mehrmals riesigen Spaß! Und auch die vier begleitenden Lehrerinnen nutzen viele Attraktion und machten eine nasse Rutschpartie.

Ein sehr schönes Angebot im Collège war das Light-Painting, bei dem die Real- und Sekundar-schülerinnen und -schüler mittels Taschenlampen in einem verdunkelten Raum Bilder wie Teufel, Engel oder abstrakte „Kunst“ zeichneten und diese von einer programmunterstützten Kamera festgehalten wurden.

Zum Glück können dieselben Französischülerinnen und –schüler der Sekundarschule im nächsten Jahr im Jahrgang 8 wieder nach Brenouille fahren und werden dann auch hoffentlich Paris mit seinen Sehenswürdigkeiten und das Schloss von Versailles erkunden dürfen.

Dienstag, 09.11.2021 - 00:00 Uhr
Schüler-/Elternberatungstag