Menü

Gemeinsame Skifahrt vereint Schüler

Erstmalig kooperierte die Sekundarschule in einer größeren Schulfahrt mit dem benachbarten Gymnasium, was vom ersten Vortreffen an sowohl auf der Lehrerebene – Michael Böckmann als leitender Lehrer der Sekundarschule und Jan Oshadnik vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium leiteten die Fahrt – als auch auf der Schülerebene super verlief. „Das war ein sehr guter Start für zukünftige Kooperationen“, sind sich beide Lehrer einig. Zehn Sportreferendare des Fachseminars, an dem Michael Böckmann zusätzlich tätig ist, unterstützten die Skilehrer.

 

Das Wetter hatte für die Schülerinnen und Schüler viel zu bieten: Sonne, frühlingshafte Temperaturen, Nebel und Schneesturm. Am Anreisetag hatte man Sorge, ob Skifahren überhaupt möglich sein würde. Der Neuschnee im Laufe der Woche ließ den Winter noch einmal zurückkehren, so dass die Bedingungen zum Ende der Fahrt immer besser wurden.

 

Dass die Schüler eine Menge lernten und im Skifahren immer sicherer wurden, zeigte sich nach Ansicht der Organisatoren beim Riesenslalom-Abschlussrennen. Finja L., Marlon T. und Lasse T. waren die Sieger. „Viele Anfänger lernten auf den flacheren Pisten schnell das Skifahren und jeweils rund 20 von ihnen waren sogar in der Lage, am fünften Tag zusammen mit den Fortgeschrittenen bei einer Tagesexkursion nach Cavalese in einem anspruchsvolleren Skigebiet gut zurecht zu kommen“, heißt es laut Michael Böckmann. Bester Anfänger war Luc W. 

 Neben dem Sport kam aber auch das Gemeinsame nicht zu kurz, abends gab es verschiedene Programmpunkte, unter anderem das gemeinsame Kickern, Tischtennis spielen oder die abendlichen Singstar Battles. Alle Schüler kehrten glücklich und unversehrt zurück, freuen sich die betreuenden Lehrer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Termine