Menü

Vorlesewettbewerb an der Sekundarschule

Alljährlich findet in ganz Deutschland an fast allen weiterführenden Schulen der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt.

In diesem Herbst ging die Sekundarschule erstmals an den Start, und bereits im Vorfeld hatten sich die Schülerinnen und Schüler fleißig und engagiert darauf vorbereitet. In verschiedenen Runden war gelesen worden, was das Zeug hält, um herauszufinden, wer der beste Leser oder die beste Leserin der Klasse ist. 

Am 4. Dezember fand nun der große Schulentscheid statt. Jede der vier Parallelklassen schickte ihren Klassensieger bzw. ihre Klassensiegerin ins Rennen, um den Schulsieg zu holen.  Vor einem großen, interessiert zuhörenden Publikum lasen aus der 6a Merrijem, aus der 6b Marie, aus der 6 c Lasse und aus der 6d Mario Ausschnitte aus  Jugendbüchern vor, die sie zuvor selbst ausgewählt hatten. Alle vier gaben sich große Mühe und führten die Zuhörer auf Fantasiereisen in unterschiedlichste Welten. Eine Jury, die aus den drei Deutschlehrerinnen, zwei  Zehntklässlern der Realschule sowie Frau Elges aus der Schülerbücherei der Realschule bestand, vergab Punkte für einzelne Bereiche der Leseleistung. In einem zweiten Durchgang mussten alle vier Vorleserinnen und Vorleser einen Textausschnitt aus einem für sie unbekannten Jugendbuch vorlesen – eine Herausforderung nicht nur für Schüler!  Nach einer zweiten Wertungsrunde konnte die Jury zum Schluss Merrijem (6a) zum Gesamtsieg gratulieren: Sie überzeugte mit ihrem Beitrag aus  „101 Dalmatiner“ und ihrer sicheren Leseleistung im Fremdtext. Merrijem darf nun die Schule auf Kreisebene vertreten, wenn sie im neuen Jahr bei der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs gegen andere Schulsieger antreten wird. Wir drücken ihr die Daumen!

Dienstag, 09.11.2021 - 00:00 Uhr
Schüler-/Elternberatungstag