Menü

20.000 summende „Kinder“ an der Sekundarschule in Telgte

 

Königlichen Besuch bescherten der Sekundarschule in Telgte die Imker Timo Schmit vom Imkerverein Warendorf und der Imker Siegfried Liebig vom ortsansässigen Imkerverein.

Beide Imker spendeten für die neu gegründete Imker-AG an der Schule Bienenvölker. Nun ist es an den Schülerinnen und Schülern, sich um diese zu kümmern, für den Winter vorzubereiten und die Varroabehandlung durchzuführen um dann im nächsten Frühjahr als süßen Erfolg den ersten eigenen Schulbienenhonig ernten zu können.

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch die Mitarbeit in der AG lernen, Verantwortung für lebende Tiere und die Natur zu übernehmen. Selbstorganisation und strukturierte Arbeiten sowie längerfristige Planung sind weitere Kompetenzen, die im Projekt angebahnt werden. Außerdem sollen die Kinder ein Bewusstsein für die Umwelt und Natur entwickeln, lernen, wie man arbeitsteilig und dennoch im Team agiert um gemeinsame Ziele erreichen zu können.

Abschauen können sie sich diese Kompetenzen beim Bienenvolk. Die Verhaltensweisen jeder einzelnen Biene als kleiner Baustein im Rahmen der Gemeinschaft entspringen einer guten Mischung aus Selbstlosigkeit und Egoismus. „Diese Tugenden sind auch im späteren Leben und im Beruf gefragt“, weiß Steffen Möller, der das Projekt begleitet.