Menü

Die Jahrgangsstufe 6 der Sekundarschule war vom 04.09.-06-09-2017 auf einer gemeinsamen Fahrt im schönen niedersächsischen Damme. Hier konnten alle vier Klassen bei gutem Wetter schöne Tage verleben. Auf dem Programm standen drei verschiedene Punkte: Sport, Wald und See.

                                                                                                                                                                                                  

Gemeinsam hatten alle Punkte den kooperativen Gedanken. So ging es innerhalb aller Aktivitäten stets darum, als Klasse im Team Aufgaben zu lösen und sich Herausforderungen zu stellen, denen man alleine nicht gewachsen wäre. Herausforderungen wie der Bau einer 5m langen Murmelbahn im Wald, dem Überqueren eines Moores als Team oder die Bergung eines Schatzes aus dem symbolischen Salzsäuresee sind einige der schwierigen Aufgaben, denen sich unsere Schülerinnen und Schüler gestellt haben. Die Klassen wurden dabei teilweise auf die Probe gestellt und stark gefordert. Letztlich haben aber alle Schülerinnen und Schüler großen Teamgeist bewiesen und dafür viel Lob von den Teamern vor Ort erhalten.

 

Zum Abschluss der Fahrt gab es ein gemeinsames Grillen mit einer kleinen Disco und alle waren sich einig: Das war eine sehr gelungne Fahrt!!

 

    


Insgesamt nahmen am diesjährigen „Känguru der Mathematik“ 69 unserer Schülerinnen und Schüler teil.

Viele von euch erzielten sehr schöne Ergebnisse.

So erreichte Max bei unseren 5ern mit 70 Punkten das beste Ergebnis. Auch Nico mit 63,75 Punkten stellte sein mathematisches Verständnis unter Beweis.

Bei unseren 6ern erreichte Levent mit 72,50 P eine so gute Punktzahl, dass sein Ergebnis mit einem T-Shirt belohnt wurde.

Auch Jamaine und Jos erzielten ansprechende Ergebnisse.

Unser 8er Jahrgang zeigte durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse. Wieder einmal erzielte Lukas das beste Jahrgangs- und Schulergebnis mit 80,50 Punkten.

Tristan, Nick und Jessica stellten ebenfalls mit guten Ergebnissen ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis.

Eure MathelehrerInnen und das Känguru-Team unserer Sekundarschule gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern  zu ihren Leistungen!

 


Viele schöne Momente und unvergessliche Eindrücke werden uns allen vom Austausch 2017 mit dem Collège René Cassin in Brenouille in Erinnerung bleiben.



Als die 16 französischen Schülerinnen und Schüler mit ihren zwei Lehrerinnen im Mai bei ihren 'Corres' im Telgte zu Gast waren, erlebten alle eine spannende Woche.
Wir verbracht u.a. einen interessanten Tag in Osnabrück, gingen bei Schäfers töpfern und wurden vom Bürgermeister Herrn Pieper empfangen. Viel Spaß hatten wir auch beim Bowlen und beim deutsch-französischen Kunstprojekt in der Schule.
Die Familien ermöglichten den französischen Freunden ebenfalls ein gelungenes, ereignisreiches Wochenende.
Am 07.06.2017 ging es dann mit dem Zug über Köln-Brüssel-Paris zum Gegenbuch nach Brenouille.
Dort verbrachten wir perfekte Tage mit unglaublich lustigen, spannenden, aktiven und lehrreichen Ausflügen, für die das strahlend schöne Wetter ☀️ das Sahnehäubchen war.
Uns werden besonders die Ausflüge nach Paris und zum Parc Astérix unvergesslich bleiben.
„Mir hat es gefallen, dass wir einen großen Teil von Frankreich sehen konnten: Also die Familien, die Sehenswürdigkeiten usw. Ich nehme aus dem Austausch mit, dass Franzosen und Deutsche gar nicht so unterschiedlich sind." (Schüler, 8a)

„Ich habe in Frankreich die Lebensweise kennen gelernt. Der Steinbruch war das Beste, weil wir dort selber anpacken konnten." (Schüler, 8b)

„Ich habe viele neue Vokabeln gelernt. Paris war auch sehr schön, weil ich noch nie da war." (Schüler, 8c)

„Ich fand es gut, dass sie mich gelobt haben, wenn ich was auf Französisch gesagt habe. Ich nehme mit, dass man sich auch in fremden Umgebungen wohl fühlen kann." (Schülerin, 8a)

„Immer wenn ich etwas auf Französisch falsch formuliert habe, hat sie mich korrigiert. Das fand ich gut. Außerdem hat man neue Freunde kennen gelernt." (Schülerin, 8d)

 

Zur Fotogalerie:

 

 

 

 

 

 

 Martina Hemann und Lisa Wieling

 

 


Auch in diesem Jahr konnten sich die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen wieder an den englischsprachigen Theaterstücken der "White Horse Theatre-Group" erfreuen. Die Jahrgänge 5&6 sahen das Stück "The Lion of the Seas", wo eine spannende Piratengeschichte kindgerecht erzählt wird. In den Jahrgängen 7&8 wurde das etwas jugendlichere Stück "Future Perfect" zum Besten gegeben. Hier wird die Geschichte eines Teenagers erzählt, dessen aktuelle Motivation (z.B. schulischer Art) im starken Gegensatz zu seinen vorherrschenden Zukunftsvorstellungen stehen.

Beide Stücke sorgten für gute Unterhaltung und eine schöne authentische Lernsituation mit muttersprachlichen Schauspielern.

 

    The Lion of the Seas

   Future Perfect

 

 


          

Auch in diesem Jahr durften unsere Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen wieder an der Aktion "Nur Armleuchter fahren ohne Licht" teilnehmen. Bei der Aktion geht es darum, die Notwendigkeit einer funktionstüchtigen Fahrradbeleuchtung und gut sichtbarer Refelktoren an verschiedenen Stationen selbst zu erfahren.