Menü

Am 13.Juni 2019 haben Alina, Tabea und Ben am Beteiligungsworkshop für Schülerinnen und Schüler des Kreis Warendorf teilgenommen.

Sie haben sich mit mehr als 100 weiteren Schülerinnen und Schülern zu den Themen: Bildung & Wissenschaft, Wirtschaft & Arbeit, Familienfreundlichkeit & Arbeit und Klimaschutz & Umwelt ausgetauscht.

Zu Beginn gab es eine herzliche Begrüßung durch den Landrat Dr. Olaf Gericke, dann ging es an die Themen in die Kleingruppen, die nach Alter variierten. Mittags gab es einen leckeren Imbiss und im Anschluss wurde eine unterhaltsame Ergebniszusammenfassung durch die Theatergruppe „Impro 005“ aus Münster gezeigt.

Die Ergebnisse dieses Workshops werden in den kommenden Wochen auf der Internetseite des Kreis Warendorf (www.kreis-warendorf.de) veröffentlicht. „Für Alina, Ben und Tabea war es eine gelungene Veranstaltung, in der Ihre Stimme und Ihre Meinung Gehör fanden und sie so ganz konkret Ihre Zukunft im Kreis Warendorf mitgestalten können. Tolle Vorbereitungen, ansprechende Räumlichkeiten trugen dazu bei Partizipation von Schülerinnen und Schülern erlebbar zu machen“, so Deniz Tonk (Schulsozialarbeit/ SV).

 

 

 


An unserer Schule haben 102 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5-10 am diesjährigen Känguru-Wettbewerb, der von einem Team der Humboldt-Universität in Berlin in jedem Jahr ausgerichtet wird, teilgenommen. 

Die Schülerinnen und Schüler stellten sich den teilweise sehr schwierigen Mathematik- und Logikaufgaben und erzielten teilweise sehr gute Ergebnisse. In allen drei Doppeljahrgangsstufen gab es Sonderpreise für diejenigen Schülerinnen und Schüler mit den besten Ergebnissen.

In Klasse 8 konnte Levent K. ein T-Shirt gewinnen, weil er die meisten Aufgaben in Folge richtig löste, und damit den sogenannten „Kängurusprung“ der Schule durchführte.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten einen kleinen Logik-Würfel und eine Urkunde.

 

 

 


In den letzten beiden Wochen vor den Osterferien führte die Marienschule Telgte Themenwochen zum Radfahren durch, wobei die Grundschülerinnen und Grundschüler zum Abschluss im Rahmen der Verkehrserziehung einen Geschicklichkeitsparcours mit dem Fahrrad absolvierten. 

Bei den praktischen Übungen erhielten die Schülerinnen und Schüler an den einzelnen Stationen des Parcours tatkräftige Unterstützung durch unsere Sporthelferinnen und Sporthelfer. So wurde zum Beispiel das Bremsverhalten der Fahrräder in einer Wasserpfütze getestet oder die Kinder mussten ihre Geschicklichkeit bei Wurfübungen auf eine Torwand unter Beweis stellen. Durch ihren engagierten Einsatz und freundlichen Umgang mit den Kindern haben unsere Sporthelferinnen und Sporthelfer für einen erfolgreichen und sicheren Tag auf dem Fahrrad gesorgt.

Zur Bildergalerie

 

 


Am Donnerstag, den 09.05.2019 war das White Horse Theatre zu Gast bei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 und 6. Diese englischsprachige Schauspielgruppe besteht aus jungen Schauspielstudenten, die im ganzen Land an Schulen auftreten.

Das diesjährige Stück handelte von einer großen Party auf Schloss Swigwell, zu der alle Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen waren. Leider wurde der Lady des Schlosses dann gleich zu Beginn ihre wertvolle Kette gestohlen und als dann auch noch der Hausherr ermordet wurde, musste ein Detektiv per Hubschrauber eingeflogen werden. Die Suche nach dem Dieb und Mörder konnte dann  nur mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums durchgeführt werden und die Kinder gingen begeistert mit, so dass das Rätsel am Ende gelöst werden konnte.

Dem großen schauspielerischem Können der Akteure und den anschaulichen Requisiten war es zu verdanken, dass auch die Lernanfänger der englischen Sprache dem Stück gut folgen konnten.

Nach dem  tosenden Applaus wurden sogar zahlreiche Fragen gestellt. Eine gelungene Englischstunde!

B.Gondermann

 

 


Natürlich schlägt nicht jedes Herz der Jahrgangsstufe gelb-schwarz, aber der Besuch des BVB Stadions in Dortmund hat auch Schalkefans, Bayernanhänger oder sogar diejenigen in Staunen versetzt, die so gar nicht fußballbegeistert sind.

In der ersten Aprilwoche machte sich die gesamte Jahrgangsstufe mit ihren Klassenlehrern und –lehrerinnen per Bus nach Dortmund auf. Im Stadion wurden wir in Gruppen aufgeteilt und erhielten eine Führung, die mit Kopfhörern durchgeführt wurde, so dass alle zu jeder Zeit alles verstehen konnten.

Einmal die  VIP Lounge besuchen, in der Kabine der Fußballstars über die Rituale vor dem Spiel informiert  werden oder auf der Trainerbank Platz nehmen. Dies alles war während der Führung möglich. In 1 ½ Stunden erhielten wir einen tollen Einblick hinter die Kulissen.

Einzig, dass wir die Stars nicht persönlich treffen konnten trübte bei einigen die Stimmung, aber auch nur kurz, denn Marco Reus, Roman Bürki oder Mario Götze waren überall sehr präsent durch Bilder oder Videoclips. Richtiges „Gänsehautfeeling“ kam dann beim Einlaufen in das Stadion auf, obwohl wir uns den „Tunnel“ doch etwas größer vorgestellt hatten. Den heiligen Rasen durften wir natürlich nicht betreten, aber wann kann man dem Fußballfeld schon so nahe sein.

Ein gelungener Tag!

B. Gondermann